Fandom erreicht wichtigen Meilenstein -Erhalt der Curacao iGaming Wetten-Lizenz

Fandom Sports Media (CA:FDM – $0,30 & US:FDMSF – $0,22 & GER:TQ43 – €0,18) hat in der vergangenen Woche einen seiner wichtigsten Meilensteine erreicht. Das Unternehmen gab bekannt, dass seine Tochtergesellschaft Fandom Esports Curacao N.V. die Curacao Internet Gaming License für das Nutzungsrecht von Offshore-Glücksspielen und Wetten erhalten hat.

Diese Lizenz ermöglicht es Fandom, seine Glücksspielprodukte in allen Gerichtsbarkeiten mit Ausnahme der Vereinigten Staaten, des Vereinigten Königreichs, Frankreichs, Spaniens, Australiens, der Niederlande und bestimmter anderer mit den Niederlanden verbundener Gerichtsbarkeiten zu vermarkten, zu bewerben und anzubieten. Da sich Fandom auf die lukrativen chinesischen und asiatischen Märkte konzentriert und eine Anwendung für Benutzer im Nahen Osten in Betracht zieht, belasten diese Einschränkungen den Geschäftsplan des Unternehmens (nicht) erheblich.

Mit dieser Curaçao Lizenz kann Fandom Wetten in 149 Ländern annehmen, darunter in Japan, Deutschland und Südafrika.

Während das Unternehmen derzeit eine wünschenswerte App erstellt und die Basis in diesen Märkten erweitert, kann sich die Firma gleichzeitig um eine Lizenz zur Vermarktung ihrer Dienstleistungen in den anderen Ländern bemühen. Fandom unterliegt auch gewissen zusätzlichen Beschränkungen, wenn es um die Vermarktung seiner Produkte geht. Dies ist ganz normal, da das Wetten in vielen Ländern eine stark regulierte und altersbeschränkte Tätigkeit ist.

Fandom ist deutlich risikofreier geworden, da die Aktie billig bleibt

Mit dieser Ankündigung muss Fandom Anerkennung gezollt werden, da die Lizenz genau zu dem Zeitpunkt erteilt wurde, als das Unternehmen dies versprochen hatte. Bei jedem neu gegründeten Unternehmen kann eine Menge schief gehen, einschließlich Verzögerungen. Diese Lizenz war wahrscheinlich die größte Hürde für das Unternehmen, um außerhalb der Entwicklung der App, die sich derzeit im Beta-Test befindet, auf den Markt zu kommen. Jetzt, da wir wissen, dass Fandom diese Lizenz innerhalb des angegebenen Zeitrahmens erhalten hat, ist die Aktie erheblich risikofreier.

David Vinokurov, CEO von Fandom, wies darauf hin, dass der Meilenstein ein bedeutendes risikoreduzierendes Ereignis für die Aktie sei. „Wir freuen uns, dass wir diese Curaçao iGaming-Lizenz erhalten haben. Curaçao ist als eine der weltweit führenden iGaming-Gerichtsbarkeiten anerkannt. Mit dieser Lizenz kann Fandom Sports Esport-Enthusiasten Online-Wetten der nächsten Generation mit echtem Geld anbieten. Lizenzierte Esports-Wettunternehmen haben einen hohen impliziten Wert, der ihrer Fähigkeit entspricht, einen aussagekräftigen und relevanten ROI für ihre Aktionäre zu erzielen. Ebenso freuen wir uns darauf, unsere derzeitige Wachstums- und ROI-Strategie fortzusetzen“.

Trotz des De-Risking-Ereignisses ist das FDM bei geringem Volumen auf 0,31 Dollar zurückgegangen. Da er sich im Jahr 2020 bisher sehr stark entwickelt hat, ist es verständlich, dass es Verkäufer geben wird, die auf dem Weg einige Gewinne mitnehmen. Mit der Rücknahme des Preises und der Lizenzvergabe ist das Fandom eine außerordentlich gute spekulative Investition für jene risikobereiten Investoren, die im Erdgeschoss einer sehr aussichtsreichen Esports-Gelegenheit einsteigen wollen.

Bei einem Kurs von 0,30 Dollar gibt es eine Marktkapitalisierung von 10 Millionen Dollar. Die vergleichbaren Konkurrenten von Fandom wechseln von den Tech-Startups in der CSE zu den Esports-Wettunternehmen, die ebenfalls Lizenzen erhalten haben. FDM ist im Vergleich zu dieser Art von Unternehmen extrem billig, weshalb wir weiterhin einen Zielpreis haben, der mehr als das 4-fache an Wertzuwachs impliziert. Smallcaps Empfehlung: KAUFEN.

Smallcaps.us Empfehlung: KaufenPreis Ziel: $1.26Neuster Unternehmensbericht (pdf)
Wichtige Angaben entnehmen Sie bitte unserem Haftungsausschluss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.