Ein weiterer Auftrag für Tecogen im Cannabis-Sektor deutet auf positiven Trend in 2019 hin

In den letzten Jahren sind immer mehr Gewächshäuser für den Innenanbau entstanden. Die zusätzlich geschaffene Kapazität ist vor allem auf den Bau von modernen Anlagen für die Produktion von Cannabis zurückzuführen. Der Cannabis-Markt ist in Nordamerika enorm gewachsen, da einige Bundesstaaten die Beschränkungen des medizinischen Cannabis-Konsums gelockert und den Freizeitkonsum für Erwachsenen vollständig legalisiert haben.

In den Vereinigten Staaten bleibt der Anbau von Cannabispflanzen trotzdem stark reguliert. Auch wenn die Gesetze den legalen Cannabis-Konsum erlauben, muss der Vertrieb aus lizenzierten Anbaubetrieben erfolgen, die in den spezifischen Staaten ansässig sind. Oft ist der ideale Standort für den Bau einer neuen Anlage, in deren Umfeld sich Großstädte und Infrastrukturen befinden, eine Herausforderung. Der Strombedarf ist hoch und die Energiekosten steigen entsprechend an. Andere Branchen können eine Produktplantagen im angrenzenden Bundesstaat errichtet, um so günstigere Stromtarife zu erhalten. Dies geht bei den Cannabis Produktionsstätten nicht. Dies führt zu hohen Ausgaben für die beste und effizienteste Technik, um den Anbau zu betreiben.

Für den optimalen Anbau von Cannabispflanzen werden konstante Bedingungen benötigt, die eine ideale Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Lichtintensität für das Pflanzenwachstum gewährleisten. Schon eine kurze Störung dieser Variablen kann zu Ertragseinbußen oder sogar zum Verlust einer ganzen Kultur führen. Daher sind die Betreiber dieser Anbaustätten auf die fortschrittlichste Technologie angewiesen, um die Anforderungen an eine optimale Ausbeute zu erfüllen und bei der Planung einer neuen Anlage die größte Effizienz im Betrieb zu erzielen.

Tecogen Inc (US: TGEN – $3,62 & GER: 2T1 – €2,92) hat sich zu einem führenden Anbieter in diesem Nischenmarkt herauskristallisiert. Das Unternehmen hat erdgasbetriebenen, energieeffiziente Kühlsysteme entwickelt. Diese ermöglichen während der Kühlung eine Reduzierung der Umweltbelastung. Zudem stehen sie für eine hohe Zuverlässigkeit und zertifizierte Leistung.

Staaten, in denen Cannabis mit einer großen Bevölkerung und hohen Strompreisen legalisiert ist, sind ideal für die Tecochill-Kühler von Tecogen. Staaten mit einigen der höchsten Strompreise sind: Hawaii, Alaska, Connecticut, Rhode Island, Massachusetts, New Hampshire und New York.

Die bahnbrechende Technologie von Tecogen gewinnt die Abwärme von Generatoren zurück und leitet diese um. Dies führte zu der effizientesten Lösung für die Stromerzeugung und Kaltluftversorgung, die von großen Gewächshäusern benötigt wird. Dies trägt zu einem raschen Wachstum des Unternehmens bei. 2018 wurde ein neuer Verkaufsrekord für Tecochill-Produkte erzielt, wobei mehr als die Hälfte dieses Wachstums auf die Nachfrage aus dem Sektor des Cannabis-Anbaus in Gewächshäusern zurückzuführen ist.

Rasantes Umsatzwachstum bei Tecochill-Kältemaschinen setzt sich in Massachusetts fort

Der erfolgreiche Trend setzt sich 2019 mit der Ankündigung fort, dass ein weiterer bedeutender Verkauf eines integrierten Tecogen-Systems für eine neue Produktionsstätte vereinbart wurde. Diese Woche berichtete das Unternehmen, dass zwei 200 Tonnen schwere Tecochill-Kühler an einen Cannabis-Produzenten mit Sitz in Massachusetts verkauft wurden. Die Auslieferung ist für das erste Quartal dieses Jahres geplant. Die Inbetriebnahme erfolgt in der zweiten Jahreshälfte 2019. Der Verkauf beinhaltet auch einen Wartungsvertrag.

Tecogen hat eine bemerkenswerte Erfolgsquote erzielt, um den Bedarf an Energie und Klimatisierung in dieser neu errichteten Cannabis-Produktionsstätte in Massachusetts zu decken. Der in dieser Woche gemeldete Verkauf ist bereits der 14. dieser Art in diesem Bundesstaat. D.h. Tecogen wurde zum 14. Mal als Lieferant für diese kritische Ausstattung beauftragt.

Bemerkenswert an diesem Verkauf ist, dass die integrierte Lösung von Tecogen für die Bedürfnisse dieses Betriebs so effektiv ist, dass sie als Planungsgrundlage für den Bau der Anlage berücksichtigt wurde. Dies kann zu weiteren Umsätzen führen, da von einer Expansion dieses Kunden ausgegangen wird. Es zeigt auch die hervorragende Leistung der Tecogen-Produktlinie für diesen spezifischen Markt und deutet darauf hin, dass der Wachstumstrend innerhalb dieses Teilsektors weitere Umsatzdynamik für das Unternehmen schaffen könnte.

Trend zur Legalisierung von Cannabis unterstützt mögliche Expansion bei Indoor-Kultivierungsanlagen

Die behördliche Zulassung für die Verwendung von medizinischem Cannabis in Massachusetts trug zu einem raschen Umsatzwachstum für Tecogen bei. Es wird erwartet, dass ähnliche Gesetze in Kürze auch in anderen Staaten verabschiedet werden. Somit besteht das Potenzial für eine hohe Nachfrage, da weitere Produktionsstätten gebraucht werden, um diese neuen Märkte zu beliefern.

So wird beispielsweise Anfang dieses Jahres im Bundesstaat New York eine Gesetzgebung zur Legalisierung von Cannabis eingeführt. Die Entscheidung wird durch eine Studie gestützt, die zu dem Schluss kommt, dass die positiven Auswirkungen von reguliertem Marihuana weitaus höher sind als potenzielle negative Effekte. Unterdessen hat New Jersey bereits einen Gesetzentwurf in der staatlichen Gesetzgebung eingebunden, um den Konsum von Cannabis zu legalisieren.

Andere Bundesstaaten erwägen ebenfalls ähnliche Änderungen, um den Rechtsrahmen für den Cannabis-Konsum anzupassen. Laut dem Forbes Magazine wird erwartet, dass der legale Markt für Cannabis bis 2022 in den Vereinigten Staaten auf mehr als 23 Milliarden Dollar wachsen wird. Die erwartete Fortsetzung dieses Trends stellt daher ein starkes Umsatzwachstum für Tecogen in Aussicht.

Fazit

Gesetzlich geregelt ist der Anbau der Cannabispflanzen in jedem Staat, in dem die Verkäufe abgeschlossen werden dürfen. Die hohe Nachfrage im Cannabis-Sektor und der einzigartige regulatorische Rahmen haben zu einem raschen Anstieg von neuen Produktionsstätten für Cannabispflanzen geführt. Die spezifischen Anforderungen, die für optimale Pflanzenerträge notwendig sind, und die hohen Energiekosten, die mit vielen der Staaten verbunden sind, in denen sich diese Anlagen befinden, haben die Cannabis-Anbauer dazu veranlasst, integrierte Systeme zu kaufen, die von Tecogen als ideale Lösung für diese Bedürfnisse entwickelt wurden.

Im Jahr 2018 wurde durch den Ausbau der Cannabis-Kulturanlagen ein neuer Verkaufsrekord für Tecochill-Kühler erzielt. In Anbetracht der Erwartung, dass zusätzliche Kapazitäten zur Versorgung dieser Märkte hinzukommen werden, und der Erwartung, dass die Legalisierung von Cannabis in weiteren Bundesstaaten genehmigt wird, steht für Tecogen ein noch stärkeres Umsatzwachstum in Aussicht.

Mit steigendem Umsatzvolumen durch den Verkauf von Anlagen sichert sich das Unternehmen auch langfristige Serviceverträge, die ebenfalls zu steigenden wiederkehrenden Umsätzen beitragen werden. In Kombination mit einem Netzwerk von Servicezentren, die strategisch in vielen der großen Märkte der USA angesiedelt sind, gewinnt der Wachstumsplan von Tecogen auf mehreren Ebenen an Bedeutung. Dieser stetige Trend des Umsatzwachstums wird weiterhin einen steigenden Aktienkurs unterstützen. Smallcaps Empfehlung: KAUFEN.

Smallcaps.us Empfehlung: KaufenPreis Ziel: $9.41Neuster Unternehmensbericht (pdf)
Wichtige Angaben entnehmen Sie bitte unserem Haftungsausschluss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.