Aura Health signalisiert Wendepunkt mit Namensänderung in Pharmadrug Inc.

Aura Health (CA:BUZZ – $0.04 & US:LMLLF – $0.02)

hat diese Woche seine bereits angekündigte Namensänderung in Pharmadrug Inc. abgeschlossen. Dieser neue Name spiegelt das Kerngeschäft des Unternehmens besser wider und orientiert sich an seiner 80% igen deutschen Tochtergesellschaft Pharmadrug Production GmbH. Dies ist ein kluger Schachzug im Rahmen einer größeren Initiative zum Ausbau des Vertriebs und der Markenbildung von medizinischem Cannabis in Deutschland.

Pharmadrug befindet sich an einem Wendepunkt, an dem es sich von einem Frühumsatzkonzern zu einem internationalen Cannabisanbieter entwickelt. Das Unternehmen erzielte im zweiten Quartal 2019 einen Umsatz von knapp 300.000 US-Dollar. Dies war das erste umsatzgenerierende Quartal und dies war auf die Akquisition seiner deutschen Tochtergesellschaft zurückzuführen, die Apotheken im ganzen Land mit medizinischem Cannabis aus den Niederlanden versorgte.

Das Unternehmen hat die Versorgung in Israel sichergestellt und prüft potenzielle Geschäfte mit GMP-zertifizierten kanadischen, lizensierten Herstellern mit der Absicht, medizinisches Cannabis nach Deutschland und in den Rest der Eurozone zu importieren. Wir gehen davon aus, dass all diese Initiativen im kommenden Jahr zu einem starken Umsatzwachstum führen werden. Das verstärkte Produktangebot aus internationalen Standorten wird eine bisher ungedeckte Nachfrage in Deutschland abdecken können.

Aura Health Inc. hat seinen Firmennamen in Pharmadrug Inc. geändert, um die Vision, Strategie und Geschäftstätigkeit des Unternehmens besser widerzuspiegeln.

Aura Health Inc. hat seinen Firmennamen in Pharmadrug Inc. geändert, um die Vision, Strategie und Geschäftstätigkeit des Unternehmens besser widerzuspiegeln.

Daniel Cohen, CEO von Pharmadrug, unterstützt unseren Optimismus in Bezug auf diese kurzfristigen Ziele, indem er erklärt: „Wir arbeiten konsequent daran, unseren Vertrieb von medizinischem Cannabis in Deutschland weiterzuentwickeln. Zusätzlich zur kontinuierlichen Mengenerhöhung des The Netherlands Office of Medicinal Cannabis, werden wir unsere eigene Marke einführen und zwar mit der Einführung von israelischen Anbietern in der zweiten Jahreshälfte von 2020. Das Unternehmen erwartet auch bevorstehende kanadische Lieferabkommen, die zu einer früheren Markteinführung führen könnten.“

Eine beispiellose Chance in einem wachsenden europäischen Markt

Pharmadrug ist nicht das einzige Unternehmen, das den Arzneimittelmarkt der Eurozone durch den Kauf oder die Gründung einer deutschen Tochtergesellschaft offensiv verfolgt. Tatsächlich sind drei der größten Lizenzproduzenten in Kanada – Canopy Growth, Aurora Cannabis und Aphria – denselben Weg gegangen.

Die Bewertung von Pharmadrug stellt eine beispiellose Chance für Investoren dar. Diese drei größeren Unternehmen sind bereits mit einer Marktkapitalisierung von mehreren Milliarden bewertet. Im Gegensatz dazu handelt Pharmadrug mit einer Marktkapitalisierung von 3 Millionen US-Dollar, die im Grunde der Größe eines CSE-Shell-Listings entspricht. Pharmadrug ist wie ein Anfänger-Athlet, der in seinem Sport mit drei Hall of Fame-Spielern verglichen wird. Allerdings ohne den ganzen Hype.

Pharmadrug fängt jedoch nicht bei null an. Die Firma verfügt über eine von nur fünfzehn deutschen Betäubungsmittelzulassungen, mit denen der Import und Vertrieb von medizinischem Cannabis in allen legalisierten Gebieten der Europäischen Union gestattet ist. Während die Cannabisindustrie für Pharmadrug Neuland ist, besteht das Unternehmen aber schon seit über 20 Jahren. Auch wenn die Firma aus strategischen Gründen die Schließung dieser früheren Geschäftsbereiche mit geringer Rentabilität veranlasst hat, können möglicherweise Markennamen-, Infrastruktur- und Vertriebskompetenz von Pharmadrug mit dem neuen Fokus auf Cannabis nutzen werden.

Die Akquisition wurde in der Mitte des zweiten Quartals am 17. Mai abgeschlossen. D.h. das Unternehmen hat den Umsatz von 300.000 USD in nur einem halben Quartal erzielt. Wenn Pharmadrug unverändert bei 600.000 US-Dollar Umsatz pro Quartal bleibt, würde es mit einem Vielfachen von dem 1,4-fachen Umsatz bei einem Aktienkurs von 0,04 US-Dollar gehandelt. Diese Annahme ist natürlich lächerlich, da jeder von den künftigen Wachstumsinitiativen wesentlich höhere Umsatzzahlen erwarten wird. Der CEO gab bereits in einem Interview mit uns bekannt, dass der Umsatz in den ersten vier Monaten der Geschäftstätigkeit um 300% gestiegen ist.

Das Management von Pharmadrug führt einen vernünftigen Geschäftsplan durch. Wir halten es für eine günstige Zeit für bestehende Anleger, über eine Aufstockung ihrer Position nachzudenken, und für neue Anleger, über eine Aufnahme einer Position in Pharmadrug nachzudenken. Wir glauben, dass jeder, der die Geduld und die Risikotoleranz hat, die Aktie für die nächsten 12 bis 18 Monate zu halten, mit einem starken Umsatzwachstum und dem Potenzial für profitable Geschäfte belohnt werden wird. Das Management des Unternehmens weiß mit Sicherheit, was es tut, da es Aktien am freien Markt für 4 Cent gekauft hat. Smallcaps Empfehlung: KAUFEN.

Smallcaps.us Empfehlung: KaufenPreis Ziel: $0.21Neuster Unternehmensbericht (pdf)
Wichtige Angaben entnehmen Sie bitte unserem Haftungsausschluss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.