3 Quebec Grundstücke mit großem Potenzial für Globex Mining Enterprises

Das Small-Cap-Ressourcenunternehmen Imperial Mining Group (IPG-TSXV) berichtete von einer faszinierenden Entdeckung in Bezug auf das Projekt Crater Lake Scandium im Norden von Quebec. Es wurde ein vorläufiges Explorationsprogramm abgeschlossen, um ein großes Gebiet auf magnetisches Pyroxenit-Gestein zu untersuchen. Dieses Gebiet weist weiträumige Alterationszonen auf, die sich hauptsächlich am Rand eines ovalen Kraters befinden, der durch einem Meteoriteneinschlag entstanden ist.

Dies ist für Globex Mining Enterprises Inc. (CA: GMX – $0.33 & US: GLBXF – $0.25 & GER: G1MN – €0.23) von großer Bedeutung, denn das Unternehmen kontrolliert etwa die Hälfte der Kraterformation. Der Bereich grenzt unmittelbar an das imperiale Grundstück (siehe Karte unten) an. Somit würde ein erfolgreicher Fund bei Imperial Mining auch das Potenzial für eine ähnliche Entdeckung auf dem angrenzenden Grundstück von Globex erhöhen. Imperial berichtete bereits, dass die ersten beiden Bohrungen sehr erfolgreich waren.

Crater Lake Scandium

Globex hat den südöstlichen Teil des Crater Lake Grundstücks erworben, in der Hoffnung, dass die Bohrungen der Imperial Mining Group positiv ausfallen.

Ein früherer Betreiber hinterließ ein altes Bohrloch auf dem Gebiet. Die Messung ergab hier in einem 19 m Intervall einen durchschnittlichen Gehalt von 506 g/t Scandiumoxid. Dieses Bohrloch befindet sich etwa 600 m südlich von der aktuellen Imperial Metals Bohrungsstelle. Imperial Mining berichtete bisher nur über die Untersuchungsergebnisse der ersten beiden Bohrlöcher. Darunter fällt auch eine Zone von 48 m, die im Durchschnitt 385 g/t Scandiumoxid enthielt. Der aktuelle Marktwert von 99,99 % reinem Scandiumoxid liegt zwischen $2,00 und $4,00 US pro Gramm (meist $4,00).

Zusammengefasst, Imperial Mining hat durch die kürzlich abgeschlossenen Bohrungen, Kartierungen und Interpretationen von magnetischen Anomalien positive Ergebnisse erzielt. Das Unternehmen konnte eine Streichlänge von Pyroxenit festlegen, in der Scandium auf einer Länge von 4,5 km zu finden ist. Es ist durchaus möglich, dass auch auf den Globex-Konzessionen eine solche Zone zu finden ist. Das Gebiet könnte von ähnlicher Größe sein und innerhalb desselben Pyroxenit-Horizonts um den Kraterrand herum liegen.

Neben Scandiumoxid sind auch seltene Erdelemente und Yttrium in diesem Gebiet verbreitet. Diese Tatsache verleiht dem Kratersee weiteres potenzielles wirtschaftliches Interesse. Während sich die Exploration noch in der Frühphase befindet, sind die bisher gemeldeten Funde und deren Qualitäten sehr attraktiv. Es wird davon ausgegangen, dass Imperial Mining weiteren Erkundungsarbeiten plant. Die Untersuchungsergebnisse für 3 weitere Bohrungen stehen auch noch aus.

Positive Untersuchungsergebnisse aus dem Chibougamau Mines Project Drill Program

Globex informierte auch über den Stand der Bohrungsarbeiten in der C-3-Zone des Bateman Bay Projektes. Der Grundbesitz umfasst mehrere ehemals produzierende Minen im vielversprechenden Kupfer/Gold-Distrikt Chibougamau, im Norden Quebecs. Die Anteile wurden 2012 von Globex in eine eigenständige börsennotierte Gesellschaft, Chibougamau Independent Mines Inc. (CBG-TSXV, CLL1-Frankfurt, Stuttgart, Lang & Schwarz, CMAUF-OTC) ausgegliedert. Globex behält eine 3%ige Metall-Abgabe auf die ausgegliederten Objekte ein.

Teile der beiden jüngsten Bohrlöcher lieferten weite Abschnitte einer robusten Kupfer-Gold-Mineralisierung. Das hochgradige Intervall ergab sich im tiefsten Loch (450 m vertikal), Loch BJ-18-19, wo ein Abschnitt von 9,2 m durchschnittlich 7,7 % Kupfer, 3,58 g/t Gold und 33,25 g/t Silber betrug. Dies verspricht eine weitere hochgradige Erweiterung der Zone. Zum einen eine Erweiterung in die Tiefe sowie entlang des Streichens.

Bohrungen aus Bateman Bay

Bohrungen aus Bateman Bay

Ein weiterer ermutigender Aspekt dieser Untersuchungsergebnisse ist, dass die Metallsorten, die typischerweise im Gebiet von Chibougamau vorkommen, 1-3% Kupfer ausmachen und oft ein Durchschnitt von 1 g/t Gold vorhanden ist. In diesem Zusammenhang sind die jüngsten Bohrergebnisse in der C-3-Zone bedeutungsvoll und weisen darauf hin, dass eventuell eine hochgradige Lagerstätte vorhanden ist.

Die C-3-Zone erstreckt sich von der Oberfläche bis zu einer Tiefe von mindestens 450 m. Weitere Expansion sind in alle Richtungen möglich. Auch der polymetallische Gehalt war in dem Gebiet positiv, da neben Gold und Kupfer auch attraktive Silberwerte zu verzeichnen waren. Darüber hinaus wurde von CBG geprüft ob Kobalt vorhanden ist. Es konnten Werte im Bereich von 0,02% – 0,03% Co in den Intervallen aller untersuchten Bohrungen nachgewiesen werden.

Teilbereich in der C-3-Zone

Teilbereich in der C-3-Zone

Bezüglich der C-3-Zone hat CBG Anfang dieser Woche eine Privatplatzierung in Höhe von 1,06 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Ein Teil des Erlöses wird für die Bohrung der neuen Kupfer/Goldzone C-3 verwendet. Die Bohrungen werden sofort nach Erhalt der Genehmigungen beginnen.

Stand der Explorationsaktivitäten auf dem Grundstück Francoeur/Arntfield

Diese Woche berichtete Globex über die neuesten Untersuchungsergebnisse der Explorationsbohrungen auf dem Grundstück Francoeur/Arntfield in Quebec. Der Schwerpunkt liegt weiterhin auf der 450 Goldzone, in der enorme Goldfunde verzeichnet werden, sowie auf der Südzone des Projekts. Allerdings wurden auch weitere vielversprechende Bereiche identifiziert die Polarisationsanomalien aufweisen. Die Grundlage hierfür sind zuvor abgeschlossenen geophysikalischen Untersuchung (IP) zur Induzierung der Polarisierung.

Die Bohrungen auf diesen IP-Gebieten führten zu zahlreichen, engen Goldintervallen von bis zu 3,33 g/t über einen Bereich von 1,5 Metern. Die Werte wurden jedoch nicht als attraktiv genug angesehen, um derzeit weitere Schritte in diesen Gebieten zu rechtfertigen. Stattdessen wird sich Globex nun auf eine Reihe von Querschnitts-Strukturen konzentrieren, die die 450 Goldzone durchqueren. Diese wurden im vergangenen Sommer durch Kartierungen und Feldarbeiten skizziert.

Die jüngsten Aktivitäten in Francoeur/Arntfield könnten als enttäuschend bewertet werden. Allerdings erfordert eine umfassende Exploration die Auswertung vorläufiger Daten, um die richtigen Ziel-Gebiete bestimmen zu können. Nicht jedes Gebiet führt jedoch zu einem erfolgreichen Ergebnis. In der neuen 450 Zone wurden während des derzeitigen Bohrprogramms noch keine Bohrungen durchgeführt.

Francoeur/Arntfield ist ein spannendes Goldprojekt mit einem robusten Goldvorkommen und zahlreichen ungetesteten Zielzonen. Diese können ebenfalls größere Goldbestände aufweisen und so zum Gesamtvorkommen beitragen. Das Unternehmen ist weiterhin bestrebt, seine Bemühungen zur Erschließung einer produktiven Goldlagerstätte fortzusetzen.

Fazit

Die Globex Management Entscheidung, Grundstück am Crater Lake mit minimalen Kosten zu sichern, könnte zu einem weiteren profitablen Projekt für das Unternehmen führen. Da in Nordamerika derzeit keine Scandium-Lagerstätte in Betrieb ist, haben die Ergebnisse von Imperial Mining das Crater Lake Projekt positiv beeinflusst. Globex kann nun mit einem eigenen Bohrprogramm voranschreiten, um dieses Erkundungspotenzial zu validieren und zu bestätigen. Anderseits kann die Firma auch auf ein mögliches Angebot warten und dieses Projekt gegen eine Prämie verkaufen.

Die erfolgreiche Transaktionsgeschichte hat bei der Weiterentwicklung der Projekte Bateman Bay (C-3 Zone) und Francoeur/Arntfield eine Rolle gespielt. Globex war in der Lage gewinnerbringende Gebiete auszuwählen und den Erwerb kostengünstig durch Beteilgungspakete in Bezug auf Transaktionen mit anderen Unternehmen zu sichern.

Die Globex Unternehmensstrategie hat sich auf eine Vielzahl von aktiven Explorationsprojekten ausgeweitet, von denen jedes das Potenzial hat, durch die Entdeckung neuer Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette voranzukommen. Die vielen erfolgreichen Ergebnisse dieser Projekte sind ausschlaggebender als die wenigen nicht-gewinnbringenden Ziel-Gebiete. Smallcaps Empfehlung: KAUFEN.

Smallcaps.us Empfehlung: KaufenPreis Ziel: $1.08Neuster Unternehmensbericht (pdf)
Wichtige Angaben entnehmen Sie bitte unserem Haftungsausschluss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.